Technikfreak

Logitech Performance Mouse MX Daumen und Zoom Button in KDE Plasma 5

Ich hab schon länger eine Logitech Performance Mouse MX und hab weder den Daumen-Button noch die Zoom Funktion genutzt. Um ehrlich zu sein, hab ich sogar vergessen, dass es einen Button für den Daumen gibt… Ich mag diese Logitech Reihe vor allem wegen Ihrer Größe und das freilaufende Scrollrad ist einfach die beste Innovation, die Mäuse in den letzten Jahren erfahren haben.

Wie dem auch sei, irgendwo haben ich kürzlich von dem Daumen-Button gelesen und dachte mir „Oh so ein Button auf der Daumenablage ist doch eigentlich recht Praktisch…“

Ich hab schnell festgestellt, dass dank xf86-input-libinput, sowohl Daumen als auch Zoom button schon funktionieren, aber leider keine Funktion zugeordnet haben. Leider bietet Plasma 5 immer noch keine Möglichkeit, Short Cuts mit Maus-Buttons anzulegen. Einzig in den Desktop Settings können wir „Mouse Actions“ anlegen. Da ich aber so gut wie nie auf den Desktop klicke, halte ich das für mich nicht besonders Sinnvoll.

Zoom- und Daumentaste mit xbindkeys & xautomation

Da wir für die Gesichte KDE Plasma 5 Effekte benutzen wollen, müssen wir diese auch unter Settings -> Desktop Behaivor -> Desktop Effects aktivieren.

In Windows zeigt der Daumen-Button alle offenen Fenster – dieser Effekt heißt in Plasma5 Present Windows

Der Zoom Effekt heißt (wer hätte das gedacht) – Zoom (in den Settings muss hier der Zoom Faktor größer als 1.00 sein)

 

Nun installieren wir uns die beiden Programme

pacman -Syu xbindkeys xautomation

jetzt könnten wir uns eine .xbindkeysrc anlegen, mehr dazu HIER

Leider ist .xbindkeysrc aber nicht intelligent genug, um 2 Maus-Buttons gleichzeitig zu verarbeiten und ich möchte ja den Zoom-Button halten und mit dem Scrollrad Rein- und Rauszoomen

Dafür legen wir uns eine .xbindkeysrc.scm mit folgendem Inhalt an. (Das folgende Script ist eine angepasste version aus diesem Beitrag)

;;   This configuration is guile based.
;;   http://www.gnu.org/software/guile/guile.html
;;   This config script is supposed to live in the homedirectory and be named .xbindkeysrc.scm
;;   Based on the script by Zero Angel posted at
;;   http://www.linuxquestions.org/questions/linux-desktop-74/%5Bxbindkeys%5D-advanced-mouse-binds-4175428297/
;;   And adapted by Camilo Rada
;;
;;   It is intended to work with the Logitech Performance MX Mouse
;;   It allows to zoom with the wheel while the zoom button is pressed
;;   It also allows to assing an action to a single press-and-release of the zoom button
;;   The action assigned to that action is Super+z but is can be modified


(define actionperformed 0)

(define (first-binding)
"First binding"
;; Logitech Zoom Button
(xbindkey-function '("b:13") b13-second-binding)
;; Logitech Thumb Button
(xbindkey '("b:10") "qdbus org.kde.kglobalaccel /component/kwin invokeShortcut 'Expose'")
)


(define (reset-first-binding)
"reset first binding"
(ungrab-all-keys)
(remove-all-keys)
;; Set Action Performed state back to 0
(set! actionperformed 0)
;; Forcefully release all modifier keys!
(run-command "/usr/bin/xte 'keyup Control_L' 'keyup Alt_L' 'keyup Shift_L' 'keyup Super_L' &")

(first-binding)
(grab-all-keys))


(define (b13-second-binding)
"Zoom Button Extra Functions"
(ungrab-all-keys)
(remove-all-keys)

;; Scroll Up
(xbindkey-function '("b:4")
                (lambda ()
;; Emulate Ctrl+plus (Zoom in)
                (run-command "qdbus org.kde.kglobalaccel /component/kwin invokeShortcut view_zoom_in &")
        (set! actionperformed 1)
))

;; Scroll Down
(xbindkey-function '("b:5")
                (lambda ()
;; Emulate Ctrl+Alt+minus (Workspace Down)
                (run-command "qdbus org.kde.kglobalaccel /component/kwin invokeShortcut view_zoom_out &")
        (set! actionperformed 1)
))

(xbindkey-function '(release "b:13") (lambda ()
;; Perform Action if Button 8 is pressed and released by itself
(if (= actionperformed 0) (run-command "/usr/bin/xte 'keydown Super_L' 'key z' 'keyup Super_L' &"))
(reset-first-binding)))
(grab-all-keys))

;; (debug)
(first-binding)

;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;
; End of xbindkeys configuration ;
;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Jetzt speichern wir uns einfach das Script und können es direkt mit folgenden Befehl testen

xbindkeys -n -v

xbindkeys automatisch mit Systemd starten

Um xbindkeys als Systemd service zu starten müssen wir uns zuerst eine service-file erstellen

dazu erstellt die Datei .config/systemd/user/xbindkeys.service (sollte es die Ordner noch nicht geben, dann erstellt einfach)

[Unit]
Description=xbindkeys
After=xorg.service

[Service]
ExecStart=/usr/bin/xbindkeys -n
StandardOutput=null

[Install]
WantedBy=wm.target

Dannach können wir die Service auch direkt aktivieren und starten

systemctl --user enable xbindkeys 
systemctl --user start xbindkeys

Damit sorgen wir dafür, dass alle Mausfunktionen funktionieren, sobald der user sich einloggt.

Andere Mäuse und andere Funktionen

Auch wenn die configuration speziell für die Logitech Performance Mouse MX ist, sollte sie sich doch recht einfach für andere Mäuse adaptieren lassen.

G300 Fermi

Die Architektur des G300, wie der Chip für die modernen Nvidia-Grafikkarten mutmaßlich heisst, hört auf den Codenamen Fermi und verfügt über rund 3 Milliarden Transistoren, 512 ALUs, bis zu 6 Gigybate GDDR5-RAM und eine 384 Bit blaue Speicherschnittstelle. Was Nvidia bisher nicht publiziert, sind Taktraten – alle Aussagen zur Leistungsfähigkeit sind also pro Hube gemeint, was nicht wesentlich mit dem Leistungsverhältnis der finalen Erzeugnis zu ihren Vorgängern zu tun haben muss.
Read More

Erste Grafikkarte mit einer 1 GHz GPU von AMD / ATI

AMD bricht mal wieder einen Rekord in dem Sie die erste Grafikkarte mit einen GPU-Takt von einem Ghz auf den Markt bringen.

radeon-hd-4890

AMD hat die ATI Radeon HD 4890 genommen, welche normalerweise auf 850 Mhz getaktet ist, und von Haus aus auf 1 GHz übertaktet. Die neue Karte ist die erste Luft-gekühlte Karte mit einem regulären GPU-Takt von einem GHz. Die ersten Modelle dieser Art kommen von PowerColor und Sapphire.

Ultra-Low-Power-Prozessor zur Darstellung von HD-Videos

Der Hersteller VIA stellte vor kurzen den „VX855 Media System Prozessor“ vor. Der Grafikchipsatz soll HD-Inhalte flüssig darstellen können und dabei nur eine Leistung von 2,3 Watt benötigen. Somit ist die Grafikeinheit optimal für Netbooks, Smartphones und HTPCs.

Der Grafikchipsatz VX855 basiert auf den von S3 Grafics entwickelten Chrome9 HCM, dieser wiederum setzt auf der „Chromotion Video Engine“ auf. Diese kann H.264-, VC-1-, MPEG-2-, MPEG-4-, WMV9- und DivX-Codec beschleunigen. Laut den Angaben von VIA sollen 1080p Filme damit problemlos flüssig dargestellt werden. Read More

Intel wird Octo-Core-Cpu vorstellen

intel-xeon-8-coresAuf der International Solid-State Circuits Conference (ISSCC) in San Francisco wird Intel 16 Präsentationen zeigen. Darüber informiert vorab ein PDF-Dokument, in dem die ISSCC-Verantwortlichen schon das offizielle Programm vorstellen.

Interessant wird es wenn man liest was Intel auf der ISSCC vorstellen möchte. Laut einen Eintrag in der PDF möchte Intel einen Xeon-Prozessor mit 8 Kernen zeigen. Noch ist noch nicht viel bekannt über die neue Octo-Core-CPU, doch die Eckdaten sind gegenüber aktuellen CPUs schon beeindruckend.
Die CPU wird für den Sockel LGA-1567 auf 45-Nanometer-Fertigung basieren. Die Octo-Core-Xeons mit 2,3 Milliarden Transistoren und 24 MByte L3-Cache werden über QPI kommunizieren, einen Four-Channel-Speichercontroller bieten und über 16 virtuelle Kerne verfügen.die CPU für den Sockel LGA-1567 auf 45-Nanometer-Fertigung basiert.

Seiten:12